Ich war auf einer Veranstaltung und habe darüber geschrieben: Shut up and Sign Speak in der Werkstatt der Kulturen

»Ach, kein Problem, die können doch ein bisschen Händelesen, oder?«

Promo

Promo

Die paar Personen, die in Simone Lönnes Stück »Perspektivwechsel III« keine Gebärdensprache sprechen, kommen schon irgendwie klar, auch wenn auf dieser Party alle anderen viel zu weit weg sitzen, um eine Unterhaltung in Lautsprache führen zu können. Die Hände der tauben Mehrheit dagegen fliegen: »Süß, diese Hörenden. Und wie schnell sich ihre Lippen bewegen!« Was Lönne auf der Bühne in Deutscher Gebärdensprache (DGS) vorträgt, wird von Bab Loretzki in die deutsche Lautsprache übertragen, »gevoiced«.

http://jungle-world.com/artikel/2015/27/52253.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s