Dare the im_possible – Wage das Un_mögliche. Bloggen über Feminismus im 21. Jahrhundert

Das ist mal ein interessantes Bündnis: Das Missy Magazine und das Gunda-Werner-Institut organisieren gemeinsam eine Tagung über aktuelle Ziele, Herausforderungen, Fragestellungen feministischer Bewegungen. Und ich bin Teil des Doku-Teams. Die nächsten Tage verbringe ich also entweder in Diskussionsrunden oder im Missy-Büro. Bin gespannt! Bisher geplant: Texte über Frauenorganisationen in Syrien, Feminismus und Behinderung, Cyborgs, Recht gegen Hatespeech im Netz.

Das Blog findet ihr hier: http://dare-the-impossible.boellblog.org/

Und der Text zur Tagung:

„Feminismus ist aktueller denn je. Trotzdem kommen mediale Debatten von Krise bis Pegida meist ohne feministische Kritik aus. Kein Wunder, dass weite Teile der Öffentlichkeit meinen, immer noch Grundsatzdebatten führen zu müssen.

Dabei ist Feminismus mehr als einzelne Aktionen wie etwa #Aufschrei oder Quotenforderungen, die isoliert viel Aufmerksamkeit bekommen: Feminismus bedeutet Kritik am gesellschaftlichen System und an Ungerechtigkeit, Diskriminierung und Ausgrenzung. Er zeigt gesellschaftliche Alternativen auf und formuliert politische Forderungen. Die zunehmend vernetzte, globalisierte, digitalisierte und finanzgetriebene Welt fordert alte und neue feministische Antworten.

Vier Tage lang steht die Heinrich-Böll-Stiftung im Zeichen von Feminismen. «Dare the im_possible / Wage das Un_mögliche» heißt die Kooperation mit dem Missy Magazine. Sie wird aktuelle Themen feministisch unter die Lupe nehmen, zum Streit herausfordern, Raum geben für verschiedene Positionen, nach innen und außen schauen, Utopien benennen und kritisieren. «Dare the im_possible» ist Konferenz und Labor; ein Ort zum Kennenlernen und Vernetzen.“

Das Programm: http://www.gwi-boell.de/de/dare-impossible-wage-das-unmoegliche

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s